Informationen der Gemeinde Schwieberdingen zum Coronavirus

Zur regulären Homepage wechseln

Logo Corona Regeln

1. Mitteilungen der Gemeinde Schwieberdingen

Regelmäßige Schnelltests für Mitarbeiter- und Lehrerschaft in den gemeindlichen Betreuungseinrichtungen und Schulen

Öffnung der Betreuungseinrichtungen seit 22.02.2021

Umfangreiches Maßnahmepaket zur Coronabekämpfung in Schwieberdingen - Pressemitteilung vom 26.10.2021

Wöchentlicher Corona-Lagebericht (KW 9) zur Entwicklung des Infektionsgeschehens in Schwieberdingen

Zahl der bestätigten Corona-Fälle in Schwieberdingen:
https://www.landkreis-ludwigsburg.de/

Weitere Informationen der Gemeinde Schwieberdingen zum Coronavirus

Mitteilungen der Gemeinde - barrierefrei

Regelmäßige Schnelltests für Mitarbeiter- und Lehrerschaft in den gemeindlichen Betreuungseinrichtungen und Schulen

Ab 22.02.2021 nahmen die Kinderbetreuungseinrichtungen sowie der gemeindliche Hort den Regelbetrieb unter Pandemiebedingungen wieder auf, an den Schulen erfolgt ein stufenweiser Einstieg in den Präsenzunterricht. Daher hat das Land Baden-Württemberg seine Teststrategie für das Personal an den Schulen und in den Kinderbetreuungseinrichtungen erneut weiterentwickelt. Bis zu den Osterferien werden zwei kostenfreie Schnelltests pro Woche angeboten. Die Testmöglichkeiten werden nicht nur für das pädagogische Personal, sondern auch für alle weiteren Beschäftigten im KiTa- oder Schulbetrieb zur Verfügung gestellt wie z.B. Schulsekretärinnen, Hausmeister oder Reinigungskräfte.

Die Gemeinde Schwieberdingen bietet ab Mitte dieser der Woche allen ihren rund 175 Beschäftigten im KiTa-, Hort- und Schulbetrieb in Zusammenarbeit mit zwei Schwieberdinger Arztpraxen jeweils zwei kostenfreie Antigen-Schnelltests pro Woche an. Die Testungen sind freiwillig und finden direkt in den Betreuungseinrichtungen oder Schulen statt. Eine Auswirkung auf die Betreuungszeit ist nicht gegeben. Ab Freitag in dieser Woche kann ebenfalls in enger Kooperation mit zwei Schwieberdinger Arztpraxen das gleiche freiwillige Angebot für die komplette Lehrerschaft der Hermann-Butzer-Schule sowie für die Glemstalschule angeboten werden.
Bürgermeister Nico Lauxmann betont: „Wir freuen uns, in Zusammenarbeit mit zwei Schwieberdinger Arztpraxen eine gute Lösung gefunden zu haben, um mittels Schnelltestung im Betreuungs- und Schulbereich die größtmögliche Sicherheit zu bieten. Das Angebot von regelmäßigen Schnelltests ist ein weiterer Baustein im Maßnahmenpaket zur Pandemiebekämpfung in Schwieberdingen. Mit der Testung direkt vor Ort in den Betreuungseinrichtungen bieten wir unseren Mitarbeiter/innen und der Lehrerschaft einen verlässlichen und bequemen Zugang zu den Schnelltests an und hoffen dementsprechend auf eine hohe Resonanz unter den Testberechtigten. Für die enge Kooperation mit unseren Arztpraxen bedanke ich mich herzlich im Namen der ganzen Gemeinde.“

Zusätzlich steht die gegründete Schnelltestgruppe für kurzfristige Einsätze in Schwieberdingen zur Verfügung. Im Falle einer Infektion in einer gemeindlichen Einrichtung werden unverzüglich zwei Teststraßen in der Turn- und Festhalle aufgebaut und der Mitarbeiterschaft der betroffenen Einrichtung freiwillige Schnelltest angeboten. So sollen mögliche weitere Infektionen frühzeitig erkannt und alle notwendigen Maßnahmen schnell eingeleitet werden. Die Schnelltestgruppe wurde von Seiten der Gemeindeverwaltung organisiert und Mitarbeiter und Ehrenamtliche mit medizinischer beruflicher Grundlage von Seiten des Betriebsarztes in die Schnelltestung eingewiesen.
Auch die Aktion „Impftermin“, bei der über 750 Schwieberdingerinnen und Schwieberdinger bezüglich der Vereinbarung eines Impftermins angeschrieben wurden, meldet einen großen Erfolg. Insgesamt kamen knapp über 200 Rückmeldungen, die mittlerweile alle beim Kreisimpfzentrum registriert werden konnten und nun nach und nach mit den notwendigen Impfterminen versorgt werden. Diese Aktion wurde von der Gemeinde Schwieberdingen organisiert und zusammen mit der evangelischen und katholischen Kirchengemeinde, der ÖSS, dem DRK Ortsverein Schwieberdingen, der Freiweilligen Feuerwehr Schwieberdingen, der gemeindlichen Bibliothek sowie zusätzlichen Ehrenamtlichen durchgeführt.

Öffnung der Betreuungseinrichtungen zum 22.01.2021

An die Eltern der gemeindlichen Betreuungseinrichtungen,

seit dem 16. Dezember 2020 mussten die Betreuungseinrichtungen und Schulen aufgrund der Entwicklung des Pandemiegeschehens ihren Regelbetrieb einstellen und durften lediglich eine Notbetreuung anbieten. Seit 22. Februar sind auf Basis des Bund-Länder-Beschlusses die baden-württembergischen Betreuungseinrichtungen wieder für den Regelbetrieb unter Pandemiebedingungen geöffnet. Trotz der guten Entwicklung der letzten Wochen haben wir jedoch noch immer ein aktives Infektionsgeschehen, deshalb gelten weiterhin die Regeln für den Betrieb, die vor der Schließung der Einrichtung maßgeblich waren (d.h. eine möglichst konstante Gruppenzusammensetzung und eine strenge Einhaltung der bisherigen Hygiene-und Schutzmaßnahmen). Damit können alle Kinder, die bereits die gemeindlichen Betreuungseinrichtungen besuchen, ab 22.Februar 2021 wieder in ihren Einrichtungen unter Einhaltung der Hygienevorgaben (Stammgrup-penzuordnung, feste Bring- und Abholzeiten, Alltagsmasken für Erwachsene usw.) zu den vor der Schließung angebotenen Betreuungszeiten betreut werden. Es ist keine gesonderte Anmeldung erforderlich.Wir gehen davon aus, dass alle Kinder ihren Platz wieder in Anspruch nehmen. Hinweise zur konkreten Ausgestaltung liegen uns zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht vor. Sollte es dadurch zu Veränderungen kommen, werden wir Sie schnellst möglichst informieren. Über die schulische Umsetzung des Bund-Länder-Beschlusses wird es eine gesonderte Kommunikation von Seiten der Schule geben. Bei Fragen dürfen Sie gerne auf Ihre Einrichtungsleitung oder auf Stephanie Reichert, Fachberatung Kindertagesbetreuung zukommen.

Umfangreiches Maßnahmepaket zur Coronabekämpfung in Schwieberdingen

Pressemitteilung vom 26.01.2021
Umfangreiches Maßnahmenpaket zur Coronabekämpfung in Schwieberdingen

- FFP2 Maskenpflicht oder OP Maskenpflicht in öffentlichen Gebäuden
- CO2 Ampeln für Schwieberdinger Schulen
- Ehrenamtliche Unterstützungsinitiative für ab 80-Jährige wegen Impftermingestartet
- Schnelltestgruppe in Schwieberdingen für öffentliche Einrichtungen gegründet

Die Gemeinde Schwieberdingen hat weitere Maßnahmen festgelegt, um die von Seiten des Bundes und Landes festgelegte Zielsetzungeines Inzidenzwertes auf unter 50 zu erreichen. Die Bürgerschaft, Schülerschaft und Lehrerschaft, die ab 80-Jährigen sowie die gemeindlichen Mitarbeiter und KITA-Kinder sollen durch die beschlossenen Maßnahmen geschütztund unterstütztwerden. Das Maßnahmenpaket wurde im Leitungsteam bewertet und festgelegt und bereits im Verwaltungs-und Finanzausschuss vorgestellt.

1. FFP2 Masken oder OP Maskenpflicht in öffentlichen Gebäuden
Ab sofort ist beim Betreten von öffentlichen Gebäuden in der Gemeinde Schwieberdingen das Tragen einer FFP2Maske oder einer OP Maske als Pflicht eingeführt worden. Die Vorgaben in der Corona Verordnung des Landes Baden-Württemberg werden damit für die öffentlichen Gebäude in Schwieberdingen übernommen. Die Mitarbeiterschaft der Gemeinde haben statt der bisherigen Alltagsmasken bis auf weiteres OP Masken oder FFP2 Masken zu tragen. Die Mitarbeiterschaft erhältpro Tag eine FFP2 Maske sowie ausreichend OP Masken für den Dienstgebrauch. In einem Informationsschreiben wurde die gesamte Mitarbeiterschaft über das richtige Tragen der Masken informiert - dies erfolgte in Abstimmung mit dem Betriebsarzt der Gemeinde Schwieberdingen. Das Rathaus kann weiterhin nur in dringenden und unaufschiebbaren Angelegenheiten und nur nach vorheriger Terminvereinbarung betreten werden. Verwaltungsintern wurden alle persönlichen Kontakte nochmals auf Notwendigkeit und Dringlichkeit überprüft, reduziert und zum größten Teil durch Video- oder Telefonkonferenzen ersetzt. Einzelarbeitsplätze mit Schutzmaßnahmen sowie eine nochmals erhöhte Einrichtung von mobilen Arbeitsplätzenwurde fortgeführt beziehungsweise ausgebaut.

2. CO2 Ampeln für Schwieberdinger Schulen
Für die Glemstalschule und für beide Standorte der Hermann-Butzer-Grundschule wurden einige CO2 Messgeräte in Absprache mit den beiden Schulleiterinnen angeschafft. Diese Messgeräte messen neben dem CO2 Gehalt die Temperatur und die Luftfeuchtigkeit. Eine farbige LED Ampelanzeige er-lauben das Interpretieren des CO2 Wertes. Diese Geräte unterstützen ein notwendiges Lüften zum richtigen Zeitpunkt in Abhängigkeit der angezeigten Werte. Diese Maßnahme soll die Schulen, das Lehrerkollegium sowie die Schülerschaft nach einer möglichen Schulöffnung im Alltag unterstützen und durchein regelmäßiges Lüften das Risiko einer Infektion verringern.

3. Aktion „Schwieberdingen hält zusammen - Corona-Impfhilfe“gestartet
Um die Schwieberdinger Seniorinnen und Senioren ab 80 Jahren bei der Vereinbarung eines Impf-termins zu unterstützen, wurde kurzfristig eine Unterstützungsinitiative gegründet. Die evangelischenund katholischenKirchengemeinden, die ÖSS, die Freiwillige Feuerwehr Schwieberdingen, der DRK Ortsverein Schwieberdingen, die Schwieberdinger Einkaufshilfe, die gemeindliche Bibliothek sowie die Verwaltung unterstützen bei der Vereinbarung eines Impftermins im Kreisimpfzentrum die Generation ab 80 Jahren. Insgesamt ca. 750 Seniorinnen und Senioren wurden bereits schriftlich über diese freiwillige Unterstützungsleistung informiert, die ersten Rückmeldungen sind bereits in der Verwaltung eingegangen. Es wurde darauf hingewiesen, dass diese Unterstützungsleistung nur in Abhängigkeit der konkret vorhandenen Impftermine angeboten werden kann. „Zielsetzung aller ist, dass kein Impfwilliger ausgeschlossen werden darf, weil er mit dem Anmeldesystem zur Vereinbarung eines Impftermins nicht zurechtkommt. Wir lassen unsere ältere Generation in dieser Situation nicht alleine. Ehrenamt und Verwaltung bieten diese Hilfestellung an, um uns gegenseitig in unserer Gemeinde in dieser schwierigen Zeit zu unterstützen“, so Bürgermeister Nico Lauxmann.

4. Schnelltestgruppe in Schwieberdingen für öffentliche Einrichtungen gegründet
Mitarbeiter der Gemeinde, Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr Schwieberdingen sowie Ehrenamtliche haben auf Initiative des Leitungsteam eine Schnelltestgruppe gegründet. Bei bestätigten Infektionen in öffentlichen Einrichtungen oder beider Feuerwehr wird zukünftig ein freiwilliges Angebot von Corona Schnelltests für gemeindliche Mitarbeiter angeboten. Von Bauamt und Bauhof wird zur Durchführung von Schnelltests kurzfristig in der Turn-und Festhalle zwei „Teststraßen“ aufgebaut. Die Tests werden von den Mitgliedern des Schnelltestteams durchgeführt. Diese haben größtenteilseine medizinische Ausbildung und wurden alle vom gemeindlichen Betriebsarzt in die Durchführung von Schnelltests bereits eingewiesen. Die Gemeinde hat eine gewisse Anzahl von Schnelltest bereits vorrätig. Die Schnelltests werden auf gemeindliche Mitarbeiter und die Feuerwehr begrenzt. Durch die Schnelltests können weitere Infektionen schnell erkannt, die dann betroffenen Mitarbeiter in Quarantäne geschickt und weitere Infektionen vermieden werden. Die Nutzer der öffentlichen Einrichtungen profitieren ebenfalls durch diese Schutzmaßnahme, da durch diese Risikoverringerung mögliche Infektionen weitere Quarantäneanordnungen für KITA-Kinder und Familien vermieden werden können. Ebenso dient diese Maßnahme zur Aufrechterhaltung der Einsatzbereitschaft unserer Freiwilligen Feuerwehr.

5. Fazit
Alle beschriebenen Maßnahmen dienen zur Eindämmung des Coronavirus und damit zum Schutz der Bürgerschaft, der KITA-Kinder, der Schüler- und Lehrerschaft sowie der gemeindlichen Mitarbeiter. „Der Zusammenhalt in unserer Gemeinde ist beeindruckend -dies zeigt die hohe Anzahl von Ehrenamtlichen, die beim Schnelltestteam, bei der Impfhilfe und vielen weiteren Bereichen uns unterstützen. Und es zeigt deutlich: Schwieberdingen hält zusammen und dafür bin sehr dankbar. So werden wir die kommenden Herausforderungen aufgrund der Pandemie meistern und so werden wir hoffentlich bald die Normalität zurückerhalten, nach der wir uns alle so sehr sehnen“, so Bürgermeister Nico Lauxmann.

Wöchentlicher Corona-Lagebericht zur Entwicklung des Infektionsgeschehens in Schwieberdingen

Der wöchentliche Corona-Lagebericht zur Entwicklung des Infektionsgeschehens in Schwieberdingen Arbeit des Krisenstabs:Der Krisenstab der Gemeinde Schwieberdingen tagt mehrmals die Woche, um die aktuelle Situation zu bewerten und geeignete Maßnahmen für unsere Gemeinde im Lockdown festzulegen. Aktuelle Infizierte (Stand: 02.03.2021, 09:00 Uhr):In Schwieberdingen sind aktuell 2 Personen infiziert (registrierte Zahl der Gesamtinfektionen seit Beginn der Pandemie: 275). Wir weisen darauf hin, dass die Zahlen von der Statistik (Dashboard) des Landratsamts abweichen können. Diese offiziellen Zahlen des Landratsamts werden bei der Gemeinde Schwieberdingen erst dann aktualisiert, wenn der sog. Absonderungszeitraum abgeklärt wurde. Quarantänebedingte Schließungen im Bereich Bildung und Betreuung:Um eine mögliche Verbreitung des Corona-Virus einzudämmen, trifft die Gemeinde Schwieberdingen erforderlichenfalls Infektionsschutzmaßnahmen in Schulen und KiTas. Klassen oder Gruppen, in denen es zu einem Risikokontakt gekommen ist, werden unter Quarantäne gestellt. Ebenso die betroffenen Lehrkräfte und Erzieher/innen. Betroffene Familien werden von der jeweiligen Institution direkt informiert. Zusätzlich werden zwei kostenlose Schnelltest pro Woche für das pädagogische Personal bis zu den Osterferien angeboten, um Corona Fälle schnellsten zu entdecken. Aktuell sind in Schwieberdingen die folgenden Einrichtungen betroffen: Flüchtlingsunterkünfte: keine
Schulen / Betroffene Klassen: keine
Kindertagesstätten: keine

2. Informationen über das Kreisimpfzentrum und über die Terminvergabe

Informationen und wichtige Fragen

Informationen zur Corona-Impfung

Für die Impfungen hat der Landkreis Ludwigsburg die Organisation übernommen.

3. Corona-Verordnungen des Landes Baden-Württemberg

Aktuelle Corona-Verordnung sowie weitere Informationen und häufig gestellte Fragen (FAQ´s)

4. Allgemeinverfügung durch den Landkreis Ludwigsburg

Aktuelle Allgemeinverfügung für den Landkreis Ludwigsburg

Weitere Informationen des Landkreises Ludwigsburgs

Zur regulären Homepage wechseln