Informationen der Gemeinde Schwieberdingen zum Coronavirus

Zur regulären Homepage wechseln

Logo Corona Regeln

1. Mitteilungen der Gemeinde Schwieberdingen

Videobotschaft des Bürgermeisters vom 27.04.2021

Unterschreiten des Schwellenwerts von 165 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner im Landkreis - Ab 17.05.2021 Wechselunterricht und regulärer Kita-Betrieb

Infektionsgeschehen in der KiTa Sonnenschein, Krippe Stuttgarter Straße, Verdachtsfall nicht bestätigt - Eilige Information der Gemeinde Schwieberdingen vom 06.05.2021 – 14:50 Uhr

Schnelle PCR-Tests für Schwieberdinger Schulen und Kitas und weiteren Strohgäukommunen ab sofort verfügbar - PM vom 05.05.2021

Eilige Information der Gemeinde Schwieberdingen vom 28.04.2021 - 14:30 Uhr zum Infektionsgeschehen

Umsetzung der Notbetreuung in den gemeindlichen Kindertagesstätten ab 26.04.2021
Umsetzung Notbetreuuung in gemeindlichen Kindertagesstätten - Anmeldeformular (64,8 KiB) Notbetreuung

Wöchentlicher Schnelltest für alle Schwieberdinger Bürger

Wöchentlicher Corona-Lagebericht (KW 20) zur Entwicklung des Infektionsgeschehens in Schwieberdingen

Zahl der bestätigten Corona-Fälle in Schwieberdingen:
https://lra-ludwigsburg.maps.arcgis.com/apps/dashboards/6b4cb6608e2f4e69b00169e2ee0c7be2
https://www.landkreis-ludwigsburg.de/

Weitere Informationen der Gemeinde Schwieberdingen zum Coronavirus

Mitteilungen der Gemeinde - barrierefrei

Ab 17.05. Wechselunterricht und regulärer Kita-Betrieb

„Das Gesundheitsamt hat für den Landkreis Ludwigsburg festgestellt, dass die 7-Tage-Inzidenz an fünf aufeinanderfolgenden Werktagen unter dem Wert von 165 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner liegt. Aufgrund dessen wurde auf der Seite des Landratsamts Ludwigsburg die Verfügung eingestellt, dass die Rücknahme der Bundesnotbremse in Teilen erfolgt. Sie finden diese unter dem Link: https://www.landkreis-ludwigsburg.de/de/gesundheit-veterinaerwesen/gesundheit/informationen-zum-coronavirus/). Ab Montag, 17. Mai findet somit der reguläre Betrieb für die Kindertageseinrichtungen statt“.
Es entfallen deshalb ab dem 17.05., 0:00 Uhr die Maßnahmen des § 28b Abs. 3 S. 3 des Infektionsschutzgesetzes (Untersagung des Präsenzbetriebs u.a. an Schulen und Kindertageseinrichtungen). Eine Rückkehr zum Wechselunterricht/Wechselbetrieb ist dementsprechend ab Montag, 17.05.2021 wieder möglich.
Bei der jetzigen Tendenz wäre für den Einzelhandel eine Rückkehr zu Click and Meet wohl ab Mittwoch, 19.05., möglich. Hier liegt der Schwellenwert bei 150 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner. Dieser muss ebenfalls an fünf aufeinander folgenden Werktagen unterschritten sein.

Infektionsgeschehen in der KiTa Sonnenschein, Krippe Stuttgarter Straße

Eilige Information der Gemeinde Schwieberdingen vom 06.05.2021 – 14:50 Uhr
Die Gemeindeverwaltung wurde am heutigen Donnerstag, 06.05.2021 darüber informiert, dass im Verdachtsfall in der KiTa Sonnenschein, Krippe Stuttgarter Straße das PCR-Testergebnis negativ ist. Die Betreuung in der Einrichtung kann in Abstimmung mit dem Gesundheitsamt Ludwigsburg für alle zur Notbetreuung angemeldeten Kinder somit bereits ab Freitag, 07.05.2021 im bisherigen Umfang wieder aufgenommen werden. Zuvor wurde die ausgesprochene Quarantäne vom Gesundheitsamt Ludwigsburg noch formal aufgehoben.

Ab sofort schnelle PCR-Tests für Schulen und Kitas in Schieberdingen und weiteren Strohgäukommunen

Pressemitteilung vom 05.05.2021
 
Positive Schnelltestergebnisse in den Kindertageseinrichtungen und Schulen stellen die Gemeindeverwaltung sowie die Erziehungsberechtigten immer wieder vor große Herausforderungen. Aufgrund dessen hat die Gemeindeverwaltung Schwieberdingen in Abstimmung mit den Kommunen Gerlingen, Ditzingen, Korntal-Münchingen, Hemmingen und Markgröningen sowie Herrn Dr. Pilgrim/ViaMed GmbH aus Gerlingen zwei PCR-Testgeräte (sog. Vivalytic Geräte der Fa. Bosch HealthCare) angemietet. Mithilfe dieser kann innerhalb von ca. 45 min. ein PCR Test für Kinder, Jugendliche und Beschäftigte der Einrichtungen durchgeführt werden.

„Wir versuchen Schritt für Schritt unsere Schnellteststrategie in den Schulen und Kindertageseinrichtungen zu optimieren. Deswegen freut es mich sehr, dass sich falsch-positive Ergebnisse durch diese neuen Gerätedeutlich schneller und unproblematischer für Kinder, Eltern, Gruppen und Klassenkameraden entschärfen lassen. Zudem hoffen wir, dass diese Maßnahme die generelle Akzeptanz der Schnelltests unter den Eltern und den Beschäftigten der Einrichtungen erhöht“, so Bürgermeister Nico Lauxmann, der sich in diesem Zusammenhang bei den Verantwortlichen der Stadtverwaltung Gerlingen für die Organisation der interkommunalen Zusammenarbeit bedankt.

Die Geräte werden von Dr. med. Thorsten Pilgrim und seiner Firma ViaMed GmbH betrieben. Im Bedarfsfall begeben sich die Eltern mit ihrem Kind oder die Beschäftigten zu den Öffnungszeiten (aktuell Mo-Fr 8-16:30 Uhr und Sa 9-14 Uhr) direkt in das Drive-Thru-Schnelltestzentrum der ViaMed GmbH (Im Hertling 9 in 70839 Gerlingen), wo der erforderliche Rachen-/Nasenabstrich erfolgt. Für die Analyse wird eine sehr innovative Lab-on-a-chip Technologie verwendet. Das Ergebnis erhalten die Testpersonen möglichst noch am gleichen Kalendertag per Mail. Durch die Nutzung dieser schnellen PCR-Tests entstehen sowohl für die Eltern als auch für die Beschäftigten der Einrichtungen keine zusätzlichen Kosten. Die Mehrkosten hierfür trägt in den nächsten 3 Monaten die jeweilige Kommune.

„Nach Abstimmung mit dem Gesundheitsamt Ludwigsburg müssen die Gruppen/Klassen nach einem positiven Schnelltest nicht mehr sofort in Quarantäne geschickt werden, wenn noch am selben Tag der neg. PCR-Befund vorliegt. Im Optimalfall ist das Kind mit dem falsch-positiven Schnelltests bereits wieder binnen kürzester Zeit in der Einrichtung zurück. Somit können wir durch die regelmäßigen Tes-tungen einen Beitrag zur Eindämmung der Pandemie leisten, aber auch einen Beitrag für unsere Kinder“, so Herr Dr. Pilgrim.

Die Gemeindeverwaltung weist darauf hin, dass es sich bei dem PCR-Testangebot um eine weitere Servicedienstleistung der Gemeinde Schwieberdingen im Rahmen der Bekämpfung der Corona-Pandemie handelt und möchte die genannten Zielgruppen dazu ermutigen, diese Dienstleistung im Bedarfsfall gerne in Anspruch zu nehmen. Die Gemeindeverwaltung hat die Einrichtungen, Schulen sowie die Elternschaft in einem Anschreiben entsprechend über das neue Angebot informiert.

Eilige Information der Gemeinde Schwieberdingen vom 28.04.2021 – 14:30 Uhr:

Infektionsgeschehen in der gemeindlichen Flüchtlingsunterkunft:
 
In der gemeindlichen Flüchtlingsunterkunft erfolgte nach dem aufgetretenen Infektionsgeschehen durch das ehrenamtliche Schnelltestteam ein flächendeckendes Schnelltestangebot der Bewohner*innen. Im Ergebnis wurden acht Verdachtsfälle festgestellt, welche zwischenzeitlich auch durch PCR-Tests bestätigt wurden.
 
Das in Absprache mit dem Gesundheitsamt des Landkreises Ludwigsburg ausgesprochene Betretungsverbot für die Unterkunft bleibt bestehen. Konkret bedeutet das: Außer den dort wohnenden Personen haben nur Post- und Paketzusteller, Lieferdienste und von der Gemeinde beauftragte Personen und Betriebe auf dem Gelände Zutritt. Entsprechend dem Notfallkonzept der Gemeinde Schwieberdingen wird die Einhaltung des Betretungsverbots vom gemeindlichen Vollzugsdienst regelmäßig kontrolliert. Die Versorgung der unter Quarantäne stehenden Personen wird durch einen Einkaufsservice sichergestellt. Sie werden regelmäßig von Mitarbeitenden der Gemeinde angerufen bzw. können diese bei Fragen und Problemen telefonisch oder per Mail kontaktieren. Zudem können sie sich bei Bedarf an ehrenamtliche Sprachmittler wenden.
 
In diesem Zusammenhang bedankt sich Bürgermeister Nico Lauxmann im Namen der Gemeinde beim ehrenamtlichen Schnelltestteam für den großen Einsatz im Rahmen des Gesundheits- und Infektionsschutzes.
 
Infektionsgeschehen in der KiTa Pusteblume:
 
In der KiTa Pusteblume liegt nun zusätzlich zu zwei bereits in Quarantäne befindlichen Gruppen ein weiterer Verdachtsfall vor, nachdem ein Schnelltest positiv ausgefallen ist. Der Verdachtsfall wird nun mittels PCR-Test überprüft. Die betroffene Person befindet sich nicht mehr in der KiTa. Alle weiteren Schritte werden gemeinsam mit dem Gesundheitsamt Ludwigsburg festgelegt.
 
Infektion in der Grundschulförderklasse Hermann-Butzer-Schule:
 
Auch in der Grundschulförderklasse der Hermann-Butzer-Schule wurde ein positiver PCR-Test gemeldet. Die Kontaktpersonen werden ermittelt und entsprechend kontaktiert. Es bestehen keine Auswirkungen auf den Schulbetrieb.
 
„Die weiteren bestätigten Infektionen zeigen uns erneut, dass wir alle erforderlichen Maßnahmen beachten müssen, um uns gegenseitig zu schützen. Derzeit sind die bestätigten Infektionen – vor allem in den öffentlichen Einrichtungen – deutlich zu hoch. Das Leitungsteam arbeitet mit hohem Engagement weiterhin an der Zielsetzung mit notwendigen Maßnahmen wie beispielsweise Schnelltests die Infektionsketten frühzeitig zu unterbrechen. Mein großer Dank gilt dabei unserem ehrenamtlichen Schnelltestteam. Den betroffenen Personen wünsche ich eine schnelle Genesung und den sich in Quarantäne befindlichen Personen Zuversicht und alles Gute“, so Bürgermeister Nico Lauxmann.
 

Umsetzung der Notbetreuung in den gemeindlichen Kindertagesstätten ab 26.04.2021

An die Eltern der gemeindlichen Kindertagesstätten

Sehr geehrte Damen und Herren,

Bezug nehmen auf unser Schreiben vom 20.04.2021 zur Umsetzung der Notbetreuung in den gemeindlichen Kindertagesstätten teilen wir Ihnen heute folgendes mit.
Nach dem Beschluss des Bundestags hat auch der Bundesrat die Änderung des Infektionsschutzgesetzes „Bundes-Notbremse“ passieren lassen. Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier unterzeichnete das Gesetz, anschließend wurde es im Bundesgesetzblatt veröffentlicht. Damit ist das Gesetz ab Samstag, 24.04.2021 gültig. Das Infektionsschutzgesetz „Bundes-Notbremse“ sieht vor, dass in Landkreisen mit einer 7-Tages-Inzidenz größer als 165 in den Kindertagesstätten der reguläre Betrieb eingestellt werden muss und eine Notbetreuung eingerichtet wird. Im Landkreis Ludwigsburg ist dieser Tatbestand erfüllt, wodurch die gemeindlichen Kindertagesstätten in Schwieberdingen im Gleichklang mit den Schulen bereits kurzfristig ab Montag, 26.04.2021 schließen werden und eine Notbetreuung eingerichtet wird.

Das Anmeldeformular für die Notbetreuung, welches Sie bereits erhalten haben, geben Sie bitte in ausgefüllter Form an die Leitung Ihrer jeweiligen Einrichtung zurück. Sie können das Anmeldeformu-lar auch gerne am kommenden Montag in der Einrichtung abgeben. Bitte beachten Sie, dass An-spruch auf einen Notbetreuungsplatz nur die Kinder haben, deren Erziehungsberechtigte beziehungsweise die oder der Alleinerziehende bei ihrem Arbeitgeber als unabkömmlich gelten. Dies gilt für Präsenzarbeitsplätze sowie für Home-Office- Arbeitsplätze gleichermaßen. Bitte fügen Sie bis spätestens Mittwoch, 28.04.2021 eine aktuelle Unabkömmlichkeitsbescheinigung Ihres Arbeit-gebers dem Antrag der Notbetreuung bei. Die Arbeitgeberbescheinigung ist für die Notgruppe weiter-hin zwingend erforderlich.

Wir möchten an dieser Stelle an Sie appellieren, diese Notbetreuung nur in Anspruch zu nehmen, wenn keine andere Möglichkeit der Betreuung gewährleistet werden kann.
In den Betreuungseinrichtungen, die derzeit aufgrund eines oder mehrerer bestätigter Coronafälle geschlossen sind, findet bis zum Ablauf der Quarantänemaßnahmen keine Notbetreuung statt. Bitte beachten Sie hier die gesonderte Kommunikation.

Bezüglich den Elternbeiträgen wird auf die aktuelle Beschlusslage des Gemeinderats verwiesen, wo-nach bei einer vollständigen oder teilweisen Schließung einer gemeindlichen Betreuungseinrichtung (Kindertagesstätte und Grundschulkinderbetreuung) während der Corona-Pandemie, die Elternbei-träge taggenau zurückerstattet werden. Für die Teilnahme an der Notbetreuung hingegen werden die Elternbeiträge in regulärer Höhe nach der tatsächlichen Inanspruchnahme erhoben.

Bei Fragen dürfen Sie gerne auf Ihre Einrichtungsleitung oder auf mich zukommen.

Mit freundlichen Grüßen

gez. Florian Bausch
Sachgebietsleiter Hauptverwaltung

Umsetzung Notbetreuung in gemeindlichen Kindertagesstätten - vom 20.04.2021

An die Eltern der gemeindlichen Kindertagesstätten:

Aufgrund des steigenden Inzidenzwertes in den vergangenen Tagen tritt die sogenannte „Notbremse“ im Landkreis Ludwigsburg in Kraft. Das bedeutet, dass ab einem anhaltenden Inzidenzwert von über 200 an drei aufeinanderfolgenden Tagen alle Kindertageseinrichtungen in Schwieberdingen bis auf Weiteres schließen werden und nur noch eine Notbetreuung angeboten wird. Die Feststellung samt konkretem Zeitpunkt der Schließung trifft das zuständige Gesundheitsamt und veröffentlicht diese auf den Seiten des Landratsamtes https://www.landkreis-ludwigsburg.de/de/. Sobald die entsprechende Feststellung getroffen ist, werden wir Sie hierüber umgehend auf verschiedenen Kanälen informieren.

Im Anhang erhalten Sie bereits vorab das Anmeldeformular für die Notbetreuung, das Sie bitte in ausgefüllter Form an die Leitung Ihrer jeweiligen Einrichtung zurückgeben. Bitte beachten Sie, dass Anspruch auf einen Notbetreuungsplatz nur die Kinder haben, deren Erziehungsberechtigte bezie-hungsweise die oder der Alleinerziehende bei ihrem Arbeitgeber als unabkömmlich gelten. Dies gilt für Präsenzarbeitsplätze sowie für Home-Office- Arbeitsplätze gleichermaßen. Bitte fügen Sie eine aktuelle Unabkömmlichkeitsbescheinigung Ihres Arbeitgebers dem Antrag der Notbetreuung bei. Die Arbeitgeberbescheinigung ist für die Notgruppe weiterhin zwingend erforderlich.

Wir möchten an dieser Stelle an Sie appellieren, diese Notbetreuung nur in Anspruch zu nehmen, wenn keine andere Möglichkeit der Betreuung gewährleistet werden kann.
In den Betreuungseinrichtungen, die derzeit aufgrund eines oder mehrerer bestätigter Coronafälle geschlossen sind, findet bis zum Ablauf der Quarantänemaßnahmen keine Notbetreuung statt. Bitte beachten Sie hier die gesonderte Kommunikation.

Bezüglich den Elternbeiträgen wird auf die aktuelle Beschlusslage des Gemeinderats verwiesen, wo-nach bei einer vollständigen oder teilweisen Schließung einer gemeindlichen Betreuungseinrichtung (Kindertagesstätte und Grundschulkinderbetreuung) während der Corona-Pandemie, die Elternbei-träge taggenau zurückerstattet werden. Für die Teilnahme an der Notbetreuung hingegen werden die Elternbeiträge in regulärer Höhe nach der tatsächlichen Inanspruchnahme erhoben.

Bei Fragen dürfen Sie gerne auf Ihre Einrichtungsleitung oder auf mich zukommen.

gez. Florian Bausch
Sachgebietsleiter Hauptverwaltung

Wöchentlicher Schnelltest für alle Schwieberdinger Bürger

In der neugefassten Bundestestverordnung hat jeder Bürger im Rahmen der Verfügbarkeit von Testkapazitäten einen Anspruch auf Bürgertestungen. Die Gemeinde Schwieberdingen bietet in Kooperation mit den unten genannten Praxen ab sofort in deren Räumlichkeiten einmal pro Woche/Person Schnelltests für die Schwieberdinger Bürger an. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.
Die Testmöglichkeit besteht für jeden Schwieberdinger Bürger ab sofort in den Arztpraxen Nowara, Hezel und Fritschen. Zu folgenden Zeiten kann sich die Bürgerschaft einmal in der Woche testen lassen:

Internistische Hausarztpraxis Anne-Kathrin Nowara / Dr. med Stefanie Loch:
Montag bis Freitag: 07:00 – 09:00 Uhr
Christofstr. 13 A, 71701 Schwieberdingen

Arztp
raxis Dr. med. Hezel:
Montag bis Freitag: 07:00 – 09:00 Uhr
Birkenweg 8, 71701 Schwieberdingen

Praxis Dr. Kolepke und Koll. MVZ
Joachim Ries, Dr. Markus Fritschen:
Montag       17:00 – 18:00 Uhr
Dienstag     11:00 – 12:00 Uhr
Mittwoch     15:00 – 16:00 Uhr
Donnerstag 17:00 – 18:00 Uhr
Vaihinger Str. 4, 71701 Schwieberdingen

Für jeden Getesteten gilt: Sollte der Antigentest positiv ausfallen, hat dieser einen Anspruch auf eine Bestätigungsdiagnostik durch einen PCR-Test nach Testverordnung. Bei einem positiven Testergebnis sollte sich der Getestete einem PCR-Test in einer dieser Corona-Schwerpunktpraxen oder einem Testzentrum unterziehen.

Für alle Bediensteten der Gemeinde Schwieberdingen wird ebenso einmal in der Woche ein Schnelltest in eigenen Räumen durch eine der drei Arztpraxen angeboten.

Die Gemeinde bedankt sich für diese große Unterstützung.  

Wöchentlicher Corona-Lagebericht zur Entwicklung des Infektionsgeschehens in Schwieberdingen

Arbeit des Krisenstabs:
Der Krisenstab der Gemeinde Schwieberdingen tagt mehrmals die Woche, um die aktuelle Situation zu bewerten und geeignete Maßnahmen für unsere Gemeinde im Lockdown festzulegen.
 
Aktuelle Infizierte (Stand: 18.05.2021, 09:00 Uhr):
In Schwieberdingen sind aktuell 25 Personen infiziert (registrierte Zahl der Gesamtinfektionen seit Beginn der Pandemie: 440). Wir weisen darauf hin, dass die Zahlen von der Statistik (Dashboard) des Landratsamts abweichen können. Diese offiziellen Zahlen des Landratsamts werden bei der Gemeinde Schwieberdingen erst dann aktualisiert, wenn der sog. Absonderungszeitraum abgeklärt wurde.
 
Quarantänebedingte Schließungen im Bereich Bildung und Betreuung:
Um eine mögliche Verbreitung des Corona-Virus einzudämmen, trifft die Gemeinde Schwieberdingen erforderlichenfalls Infektionsschutzmaßnahmen in Schulen und KiTas. Klassen oder Gruppen, in denen es zu einem Risikokontakt gekommen ist, werden unter Quarantäne gestellt. Ebenso die betroffenen Lehrkräfte und Erzieher/innen. Betroffene Familien werden von der jeweiligen Institution direkt informiert.
 
Aktuell sind in Schwieberdingen die folgenden Einrichtungen betroffen:
 
Flüchtlingsunterkünfte:
keine
 
Schulen / Betroffene Klassen:
keine
 
Kindertagesstätten:
Verdachtsfall Kita Herrenwiesenweg
 
(Stand 18.05.2021)

2. Informationen über das Kreisimpfzentrum und über die Terminvergabe

Informationen und wichtige Fragen

Informationen zur Corona-Impfung

Für die Impfungen hat der Landkreis Ludwigsburg die Organisation übernommen.

3. Corona-Verordnungen des Landes Baden-Württemberg

Aktuelle Corona-Verordnung sowie weitere Informationen und häufig gestellte Fragen (FAQ´s)
Corona Infos in Leichter Sprache

4. Allgemeinverfügung durch den Landkreis Ludwigsburg

Aktuelle Allgemeinverfügung für den Landkreis Ludwigsburg sowie Informationen unter anderem zur Luca-App

Allgemeinverfügung zur Bundesnotbremse sowie weitere Informationen des Landkreises Ludwigsburgs

Zur regulären Homepage wechseln