Impftermin in Schwieberdingen am Donnerstag, 15.04.2021

Logo Gemeinde

Der Gemeindeverwaltung Schwieberdingen ist es gelungen, einen Impftermin vor Ort für Donnerstag, 15.04.2021 in die Turn- und Festhalle nach Schwieberdingen zu holen. Damit stehen 168 Impfstoffdosen für Bürgerinnen und Bürger, die gemäß der gesetzlichen Impfordnung das 80. Lebensjahr erreicht haben, zur Verfügung. Mittels mobiler Impfteams aus Stuttgart und aus dem Kreisimpfzentrum wird diese Impfaktion in der Turn- und Festhalle in Schwieberdingen stattfinden. Die notwendige Zweitimpfung wird an gleichem Ort am Donnerstag, 27.05.2021 durchgeführt. Die Gemeindeverwaltung ist mit Unterstützung mehrerer Institutionen und Ehrenamtlichen derzeit dabei, alles Notwendige für diese mobile Impfaktion vorzubereiten. Alle ca. 750 Bürgerinnen und Bürger, die das 80. Lebensjahr erreicht haben, werden in den nächsten Tagen angeschrieben und können sich bis zum Donnerstag, 08.04.2021 für einen Termin bewerben. Die Terminanzahl ist abhängig von den zugeteilten Impfdosen. Für diese Aktion werden kurzfristig alle erforderlichen Um- und Aufbauten in der Turn- und Festhalle realisiert. Insgesamt werden drei Impfstraßen eingerichtet sowie kurzfristig ein notwendiger WLAN Anschluss verwirklicht. Ebenfalls erfolgen derzeit die Festlegungen einer Ablaufplanung, die von Seiten der Gemeindeverwaltung, von unterstützenden Institutionen und von Ehrenamtlichen an diesem Tag durchgeführt werden wird. Bürgermeister Lauxmann stellt fest: „Ich bin sehr glücklich, dass es uns gelungen ist, eine solche Impfaktion auch in Schwieberdingen durchführen zu können. Die Impfungen sind eine dringend notwendige Maßnahme, um unsere ältere Generation zu schützen und insgesamt die Pandemie erfolgreich zu bekämpfen. Ich freue mich sehr, unseren Schwieberdinger Seniorinnen und Senioren dieses Angebot vor Ort anbieten zu können. Mein Dank gilt bereits jetzt den Vereinen und Organisationen und so vielen ehrenamtlichen Unterstützern, die alle tatkräftig mit anpacken, damit wir diese Impfaktion erfolgreich durchführen können“, so Bürgermeister Lauxmann.