Digitalisierung an den Schulen

Laptopbild

Digitalisierung an den Schwieberdinger Schulen

1. Hermann-Butzer-Schule
Nachdem der Medienentwicklungsplan der Hermann-Butzer-Grundschule fertiggestellt war, beschloss der Gemeinderat im Juli 2020, dass rund 340 Tablets für die Schüler/innen der Hermann-Butzer-Schule (Klassenstufe 3 und 4, sowie Klassensätze für die Klassenstufen 1 und 2) beschafft und in das dortige Schulnetz eingebunden werden. Die Gesamtinvestition der Gemeinde Schwieberdingen beläuft sich dabei auf rund 229.000 Euro. Etwa 80.000 EUR davon werden über den Digitalpakt Schule und das Sofortausstattungsprogramm von Bund und Land getragen.
Die dazugehörige Pressemitteilung zur Digitalisierung an der Hermann-Butzer-Schule (217,9 KiB) finden SIe hier.

2. Glemstalschule Schwieberdingen-Hemmingen
Bereits im Frühjahr 2020 wurde das Lehrerkollegium an der Glemstalschule Schwieberdingen-Hemmingen durch den Schulträger, den Gemeindeverwaltungsverband Schwieberdingen-Hemmingen, mit 60 Tablets ausgestattet.
Kurz darauf war der Medienentwicklungsplan der Schule fertiggestellt und die beiden Verbandsgemeinden Schwieberdingen und Hemmingen beschlossen, dass jede der 530 Schülerinnen und Schüler der Glemstalschule Schwieberdingen-Hemmingen im Kalenderjahr 2021 ein eigenes Endgerät bekommt.
Die Gesamtinvestition des Gemeindeverwaltungsverbands Schwieberdingen-Hemmingen beläuft sich für die Glemstalschule auf rund 330.000 Euro. Etwa 90.000 EUR davon werden über den Digitalpakt Schule und das Sofortausstattungsprogramm von Bund und Land getragen.
Die dazugehörige Pressemitteilung zur Digitalisierung an der Glemstalschule (283,8 KiB) finden Sie hier.