Schöffen für die Amtsperiode 2019 - 2023 gesucht!

Interesse am Ehrenamt?

Am 31. Dezember 2018 endet die Amtszeit der für die Geschäftsjahre 2014 bis 2018 gewählten Schöffen und Jugendschöffen.
 
Aus diesem Grund sind die Städte und Gemeinden aufgerufen, entsprechend des im Gerichtsverfassungsgesetz vorgeschriebenen Verfahrens bis spätestens 22. Juni 2018 eine Vorschlagsliste zur Wahl der Schöffen für den Zeitraum 2019 bis 2023 aufzustellen.
„Im Fall der Gemeinde Schwieberdingen können 13 Personen in die Vorschlagsliste aufgenommen werden.
 
In der Vorschlagsliste sollen dabei gemäß des Gerichtsverfassungsgesetzes (GVG) alle Gruppen der Bevölkerung nach Geschlecht, Alter, Beruf und sozialer Stellung angemessen berücksichtigt werden.
Die Gemeinde Schwieberdingen sucht deshalb engagierte Bürgerinnen und Bürger, die Interesse am Amt des Schöffen haben.
 
Das Schöffenamt umfasst einen Zeitraum von fünf Jahren und ist ein Ehrenamt, die Wiederwahl für eine weitere Amtsperiode ist möglich. In der Regel muss ein Schöffe ein- bis zweimal monatlich an einem Verhandlungstag bei Gericht mitwirken, wobei pro Verhandlungstag ein bis zwei Fälle verhandelt werden.
Der Arbeitgeber muss ehrenamtliche Schöffen an den Verhandlungstagen freistellen. Nähere Informationen über das Amt der Schöffen enthält der Leitfaden für Schöffen, den jeder Gewählte zu Beginn seiner ehrenamtlichen Tätigkeit erhält.
 

Voraussetzungen zur Wählbarkeit eines Schöffen

Folgende Voraussetzungen müssen im Hinblick auf eine Wählbarkeit u.a. gegeben sein:1.)   Deutsche/r im Sinne des Artikels 116 Grundgesetz 2.)   Alter zwischen 25 und 69 (zum 01.01.2019) 
3.)   Einwohner der Gemeinde Schwieberdingen bei Aufstellung der Vorschlagsliste 4.)   Gesundheitliche Eignung (geistig und körperlich den Anforderungen gewachsen) 
5.)   Ausreichende Beherrschung der deutschen Sprache 
6.)   Personen ohne Vermögensverfall 
7.)   Fähigkeit zur Bekleidung öffentlicher Ämter 
8.)   Keine Vorstrafen (Freiheitsstrafe von mehr als sechs Monaten wegen einer vorsätzlichen Tat)oder schwebende Ermittlungsverfahren wegen einer Tat, die den Verlust der Fähigkeit zur Bekleidung öffentlicher Ämter zur Folge haben kann. Der Gemeinderat der Gemeinde Schwieberdingen entscheidet über die Aufstellung der Vorschlagsliste in öffentlicher Sitzung. Die vom Gemeinderat beschlossene Vorschlagsliste liegt gem. § 36 GVG eine Woche lang für jedermann zur Einsichtnahme aus. Gegen diese kann binnen einer Woche schriftlich oder zu Protokoll mit der Begründung Einspruch erhoben werden, dass die Vorschlagsliste Personen enthält, deren Aufnahme nach § 32 oder nach §§ 33 und 34 GVG nicht hätte erfolgen dürfen. Die abschließende (Aus-) Wahl der Schöffen obliegt dem Schöffenwahlausschuss, der beim Amtsgericht Ludwigsburg gebildet wird.

Interesse am Ehrenamt - melden Sie sich hier

Sollten Sie Interesse an diesem Ehrenamt haben, melden Sie sich bitte – gerne auch telefonisch unter 07150-305137 - bis zum 27. April 2018 beim Ordnungsamt der Gemeinde Schwieberdingen. Damit wir Ihnen den Bewerbungsbogen zukommen lassen können, teilen Sie uns bitte die nachfolgenden Daten mit: Familienname, Geburtsname (falls vom Familiennamen abweichend), Vornamen, Geburtsdatum, Geburtsort, Beruf und exakte Wohnanschrift. Unter der o.a. Telefonnummer stehen wir Ihnen auch für Rückfragen zur Verfügung. Die Bewerbungsunterlagen, Wählbarkeitsvoraussetzungen und etwaige Hinderungsgründe finden Sie in der Rubrik Schöffenwahl. Hier gibt es weitere Anlagen. Weitere Informationen finden Sie unter www.schoeffenwahl.de

Gemeinde Schwieberdingen
Carina Kroll
Haupt- und Ordnungsamt
Schloßhof 1
71701 Schwieberdingen
Tel. 07150 305-137

Presseerklärung (495,1 KiB) Ludwigsburg Recht erleben - Recht verstehen

Bewerbungsunterlagen